• Home
  • Aktuelles
  • Aktuelles
  • Umfrage Altersmanagement/mögliche Perspektiven für ältere MitarbeiterInnen im Rettungsdienst

Umfrage Altersmanagement/mögliche Perspektiven für ältere MitarbeiterInnen im Rettungsdienst

Trotz zahlreicher Initiativen, Ideen und Aktivitäten ist es bisher leider nicht gelungen, älteren und / oder nicht mehr so leistungsfähigen MitarbeiterInnen eine echte Perspektive im oder außerhalb des Rettungsdienstes systematisch anbieten zu können. Laut Schumann ist nur ein geringer Prozentsatz des Rettungsfachpersonals älter als 45 Jahre. Der Altersdurchschnitt beträgt 28,5 Jahre. Das heißt, dass die meisten Kolleginnen und Kollegen weit vor Eintritt des Rentenalters den Rettungsdienst verlassen.
Das Projekt „AMiR – Alter(n)smanagement im Rettungsdienst“ welches im Rahmen des Programms „Rückenwind - Für die Beschäftigten in der Sozialwirtschaft“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert wurde und an dem sich bundesweit fünfzehn DRK Rettungsdienste beteiligten, konnte zwar einige strukturelle Möglichkeiten und Potenziale herausarbeiten die dazu beitragen könnten Gesundheit und Leistungsfähigkeit von MitarbeiterInnen im Rettungsdienst zu erhalten, leider konnte im Rahmen dieses Projekts jedoch keine zufriedenstellende Lösung für den Umgang mit älteren und (physisch sowie psychisch) nicht mehr leistungsfähigen MitarbeiterInnen aufgezeigt werden.

Diese Untersuchung / Umfrage von Hans-Peter Hündorf soll daher dazu beitragen die Gründe für Belastungen sowie das vorzeitige Ausscheiden aus dem Rettungsdienst besser verstehen zu können um neue Wege und Möglichkeiten zu identifizieren, den älteren Kolleginnen und Kollegen möglicherweise bessere Perspektiven zu bieten und das Altersmanagement im Rettungsdienst professionalisieren zu können. Dies betrifft im Übrigen auch und gerade auf noch junge MitarbeiterInnen zu, denn auch sie werden in einigen Jahren einmal zu den Alten gehören und können möglicherweise später von den Ergebnissen dieser Untersuchung profitieren.

Wir würden uns daher sehr freuen, wenn sich möglichst alle Mitarbeitenden im Rettungsdienst – egal ob jung oder alt – an dieser Umfrage beteiligen würden um eine möglichst hohe Repräsentativität der Ergebnisse erzielen zu können. Dafür ganz herzlichen Dank im Voraus!

Die Auswertung erfolgt vollständig anonymisiert und unter Beachtung der einschlägigen Datenschutzbestimmungen.

Hier geht's zur Umfrage: https://www.surveymonkey.de/r/PQ6PQK3

Kontakt:
Hans-Peter Hündorf
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © DBRD Deutscher Berufsverband Rettungsdienst e.V.