• Home
  • Aktuelles
  • Aktuelles

Arbeitstagung von Vorstand, Beirat und Ärztlichem Beirat

ArbeitstagungAm 22.-23.02.2020 fand die erste Arbeitstagung in diesem Jahr von Vorstand, Beirat und Ärztlichem Beirat statt. Trotz (u. a. krankheitsbedingten) Ausfällen konnten wir wichtige Aufgaben und Projekte besprechen. U. a. waren der 3. Deutsche Rettungsdiensttag, die Mitgliederversammlung sowie die Fachgesellschaft Thema. Wie auf der letzten Mitgliederversammlung beschlossen, wird der DBRD eine Gesellschaft für Rettungsdienst und präklinische Notfallmedizin gründen. Weitere Informationen hierzu folgen noch.

Als kleinen Ausgleich zu der umfangreichen Tagesordnung gab es noch eine Führung durch das Europäische Hansemuseum.

Die nächste Arbeitstagung findet am 11.-12.07.2020 statt.

 

Zukunftsforum Rettungsdienst NRW 2030

Am 17.02.2020 fand die 2. Veranstaltung der Ärztekammer Nordrhein in Düsseldorf zum Thema Rettungsdienst NRW 2030 statt, bei der der DBRD durch den 1. Vorsitzende Marco K. König vertreten war.

Weiterlesen

DBRD Muster-Algorithmen 2020 online

Die DBRD Muster-Algorithmen 2020 zur Umsetzung des Pyramidenprozesses im Rahmen des Notfallsanitätergesetzes sind ab sofort online. Die Algorithmen wurden um Epistaxis und Hämostatika erweitert sowie in mehreren Bereichen aktualisiert. Eine Übersicht hierzu befindet sich auf Seite 6.
 
Muster Alogo2020 Titel

Alle Mitglieder erhalten zusammen mit dem Jahresheft und der Bescheinigung über den gezahlten Mitgliedsbeitrag die Muster-Algorithmen (DIN A6) wieder kostenlos. Der Versand beginnt Anfang Februar.
Zusätzlich bieten wir die gedruckte Version der DBRD Muster-Algorithmen DIN A6 und DIN A 4 ab sofort über unseren Webshop an. Der Versand beginnt ab dem 10.02.2020.
Wir freuen uns, dass wir die große Ausgabe der DBRD Muster-Algorithmen 30 Prozent günstiger im Vergleich zum Vorjahr anbieten können.

pdfDie Muster-Algorithmen 2020 können hier als PDF (5,4 MB) heruntergeladen werden.

 

Offener Brief an die LÄK Baden-Württemberg

Die Landesgruppe Baden-Württemberg und der Vorstand sahen sich leider gezwungen einen Offenen Brief an den Präsidenten der Landesärztekammer Baden-Württemberg zu schreiben. Die LÄK hat in einem SWR-Beitrag u. a. behauptet, dass der Notfallsanitäter auf den Notarzt warten muss, da er die Situation nicht so gut einschätzen kann wie ein Arzt.

Der Fernsehbeitrag findet sich hier: https://www.ardmediathek.de/ard/player/Y3JpZDovL3N3ci5kZS9hZXgvbzExODcxMjg/

 pdfOffener Brief an den Präsidenten der Landesärztekammer Baden-Württemberg 10.01.2020

Thomas Semmel sagt Tschüss

image001.jpg01D59DFF.23AEB090Unser 3. Vorsitzender Thomas Semmel tritt aus beruflichen Gründen aus dem Vorstand zurück.

Der DBRD hat Thomas Semmel sehr viel zu verdanken. Er war vor 13 Jahren eines der Gründungsmitglieder und wurde 2014 in den Beirat gewählt. Seit 2015 gehörte Thomas Semmel dem Vorstand an und brachte sich weit über das normale Maß ein. So war Thomas Semmel z. B. mitverantwortlich für die Erstellung der Muster-Algorithmen, Mitautor des DBRD-Medikamentenbuches und stark in die Kongressorganisation eingebunden.

Auch für die DBRD Akademie GmbH war er seit 2015 als Geschäftsführer aktiv. So hat Thomas Semmel z. B. den Kontakt zu unserem Partner der NAEMT gepflegt und die Kurssysteme der NAEMT nicht nur als Instruktor sondern auch als Educator viele Jahre begleitet.

Wir vom Vorstand, Beirat, Ärztlichem Beirat und dem gesamtem Team der Geschäftsstelle danken Thomas für sein Engagement und wünschen ihm beruflich und privat alles Gute.

Die Stelle des 3. Vorsitzenden wird zur Mitgliederversammlung 2020 im Rahmen der anstehenden Vorstandswahl neu besetzt. Solange führen die Vorstandsmitglieder Marco K. König und Frank Flake die Geschäfte alleine.

Landesgruppe Hessen gegründet

Am 26.10.2019 fand die konstituierende Sitzung der DBRD-Landesgruppe Hessen in Frankfurt statt. Im Beisein des Vorsitzenden Marco K. König trafen sich 4 Mitglieder, die zukünftig die berufspolitischen Aktivitäten in Hessen beobachten, an bundeslandspezifischen Sitzungen teilnehmen und den Vorstand und Beirat beraten.

Zum Landessprecher wurde Helge Thiele vom DRK Kassel gewählt. Wir wünschen ihm und seinem Team mit Daniel Lauer, Holger Pfleger sowie Patrik Prinz einen erfolgreichen Start und gutes Gelingen.

Mitglieder aus Hessen können sich weiterhin für eine Mitarbeit in der Landesgruppe unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden.

Die nächste konstituierende Sitzung zur Gründung einer Landesgruppe findet für Bayern am 18.12.2019 in München statt.

Mitglied erhält Leistungen aus der Unfallversicherung

Der DBRD vertritt das Rettungsfachpersonal nicht nur berufspolitisch. Im Jahresbeitrag von 95 Euro (NotSan-Auszubildende 75 Euro) sind u. a. die Fachzeitschrift „Notfall + Rettungsmedizin“, eine Strafrechtsschutzversicherung, eine telefonische Rechtsauskunft, eine Arbeitsrechtsberatung, eine subsidiäre  Haftpflichtversicherung sowie eine Unfallversicherung inkludiert. Genau diese brauchte nun eins unserer Mitglieder.

Das DBRD-Mitglied hatte sich bei Arbeiten an der Kreissäge sehr schwer an der Hand verletzt. Dabei kam es neben tiefen Schnittverletzungen auch zu Teilamputationen des Daumens und Zeigefingers. Nun rechnet unser Unfallversicherer ZURICH eine Leistung von über 34.000 Euro mit unserem Mitglied ab. Besonders erfreulich ist, dass der Rettungsdienstmitarbeiter inzwischen wieder seinen Dienst versehen kann.

Wir wünschen unserem Kollegen weiterhin alles Gute.

Copyright © DBRD Deutscher Berufsverband Rettungsdienst e.V.